F: Kann man mit dem Unified Communications-Angebot von Evolve IP eine Telefonanlage ersetzen? Wenn ja – wie?

A: Evolved Office wird als vollständiger Ersatz für eine Telefonanlage vermarktet und verkauft. Das Produkt wird nach Art der Nutzer-Plätze verkauft. Dabei gibt es Lösungen mit einfachen gemeinsam genutzten Räumlichkeiten bis hin zu innovativen Telefonie-Arbeitsplätzen mit Mobilitäts- und UC-Funktionen. Jeder Platz verfügt ggf. über Anrufweiterleitung (DID) und unbegrenzte Inlandsgespräche sowie Optionen für bewertete internationale und traditionelle Audiokonferenzen. Jeder Arbeitsplatz enthält ein Mobilteil, so dass der Kunde nicht noch zusätzlich in Arbeitsplatzausstattung investieren muss. Auf Wunsch des Kunden können wir das Mobilteil aus dem Bündel herausnehmen und die Verwendung vorhandener oder über uns oder Dritte Anbieter zugekaufter Mobilteile ermöglichen. Tatsächlich wurde das bei weniger als 5 % der bereits von uns bereitgestellten Arbeitsplätze so gehandhabt. Derzeit vertreiben wir die VVX-Serie von Polycom als Standard-Mobilteil für jeden Arbeitsplatztyp, weitere Optionen sind auf Anfrage erhältlich.

F: Wie funktioniert die Unterstützung von Audiokonferenzen bei der Lösung von Evolve IP?

A: Jeder von Evolve IP ausgelieferte Arbeitsplatz unterstützt Audiokonferenzen. Die System-Administratoren können über unser OSSmosis-Portal bestimmen, welche Nutzer Konferenzen einrichten und verwalten können. Die Endnutzer verfügen bei der Erstellung von un-/geplanten Konferenzen die volle Kontrolle. Diese Funktion ist vollständig in das Evolved Office eingebunden und wird intern bereitgestellt.

F: Wie funktioniert die Unterstützung von Webkonferenzen bei der Lösung von Evolve IP?

A: Die Zusammenarbeit über das Internet läuft über ein optionales, nutzungsbasiertes Produkt, das Evolved Office Meeting heißt. Das Produkt wird von Evolve IP als gehostetes Angebot bereitgestellt.

Als gehosteter Dienst funktioniert die Zusammenarbeit über das Internet über eine benutzerfreundliche Online-Schnittstelle. Die Technologie dahinter ermöglicht ein einfaches Einwählen in Sitzungen und Meetings ohne Einschränkungen durch Firewalls und Proxys. So können sich die Teilnehmer problemlos verbinden, ohne beim Einstieg Zeit zu verschwenden. Die Web-Zusammenarbeit beinhaltet Anwendungen für Meetings, Webinare, Schulungen und Support.

Funktionen für eine Web-Zusammenarbeit:

  • Intuitive Benutzeroberfläche
  • Multi-Teilnehmer-Video
  • Unterstützung mehrerer Sprachen
  • Lückenlose Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • Integrierte Audio-Konferenzen (Nutzung der nativen Konferenz-Lösung von Evolved Office)
  • Mediendateien und Live-Video-Stream
  • Untertitel
  • Integration von Drittanbieter-Programmen – die Web-Zusammenarbeit ermöglicht durch Integrationen mit Anwendungen wie Outlook, Salesforce, Facebook usw. sowie offenen SOAP-basierten Web-Diensten
  • Teilnahme über Zugangscodes – Benutzer können Sitzungen mit dem jeweiligen Moderator-Code und Zugangs-Code der Audio-Konferenz beitreten.

Evolved Office unterstützt nativ SIP-basierte Videogespräche mit videofähigen Endpunkten (z.B. Polycom VVX500) oder Soft Clients (Polycom Real Presence). Für Upgrades der Standard-Arbeitsplätze des Evolved Office-Telefonsystem stehen mehrere videofähige Geräte zur Auswahl.

Evolved Office bietet auch native oder Kunden-basierte Integrationen mit Microsoft Lync. Dabei ist es unerheblich, ob Lync beim Kunden, in der Cloud von Evolve IP oder bei einem Dienstanbieter (Evolve IP, Office 365 oder anderen) gehostet ist. Die nativen Desk-to-Desk-Videofunktionen von Lync können in der professionellen Sprachqualität von Evolved Office genutzt werden.


F: Unterstützt die UCaaS-Software von Evolve IP einzelne Punkt-zu-Punkt Videoverbindungen? Was ist mit Multi-Videokonferenzen? Werden diese Verbindungen nativ oder über Sternverteiler (MCU) gesteuert?

A: Einzelne Punkt-zu-Punkt-Videos zwischen videofähigen Endpunkten gehören zu den Standardfunktionen von Evolved Office.

Gruppenkonferenzen werden über MCU auf Grundlage von Konferenzen mit 8 bzw. 16 gleichzeitigen Verbindungen hergestellt.


F: Welche Interoperabilitäten sind mit Videosystemen von Drittanbietern wie z.B. Tandberg (Cisco), Polycom, Lifesize, Vidyo, usw. möglich? Wie wird eine solche Integration eingerichtet?

A: Standardbasierte Video-Endpunkte können mit den Endpunkten von Evolved Office durch die Nutzung des Angebots von Gruppenkonferenzen kommunizieren. Externe Teilnehmer können über SIP, H.323, Skype, Google Talk und WebRTC verbunden werden.


F: Welche Lösungen bietet Evolve IP für Unified Messaging und Kalenderverfügbarkeit (Calendaring)?

A: Unified Messaging (Übertragung von Sprachnachrichten auf E-Mails) sind bei Evolved Office ein Bestandteil jedes Arbeitsplatzes. Unternehmen und/oder Nutzer haben die Möglichkeit, ihre bevorzugten Einstellungen für die Zustellung von Sprachnachrichten im OSSmosis-Administrator oder Nutzerportal oder durch die Verwendung eines verfügbaren Outlook-Plugins zu bestimmen. Nutzer können Standard-Sprachnachrichten, E-Mails oder beides verwenden und die gewünschten Parameter für eine ausschließliche Benachrichtigung per E-Mail festlegen.

Die Transkriptions-Dienste für Sprachnachrichten stehen gegen Aufpreis zur Verfügung und werden über eine Partnerschaft mit einem Dienstleister bereitgestellt, um verschiedene Stufen der automatisierten oder manuellen Transkription zu ermöglichen.

Nutzer, die auch Lync verwenden, profitieren von der Synchronisation ihrer Lync-Präsenz (einschließlich Kalender) mit der Evolved Office-Präsenz.

Nutzer, die Google Apps verwenden, können eine Drittanbieter-Integration verwenden, mit der sie per Mausklick aus allen Google Apps (einschließlich E-Mail und Kalender) heraus anrufen und eine Präsenz-Synchronisation mit Google Chat durchführen können.


F: Welche Lösungen bietet Evolve IP für Instant Messaging und Präsenz (IM & P) an?

A: IM kann als Funktion von Evolved Office über unseren Unity-Client, Microsoft Lync oder Google Apps genutzt werden.

Unity bietet Telefonpräsenz und Instant Messaging über eine All-in-One-Client-Lösung für Unternehmen, die keine Lösung für Enterprise Messaging und Zusammenarbeit wie Microsoft Lync/Exchange oder Google Apps verwenden.

Anwender von Microsoft Lync / Exchange können ihre bereits vorhandene Lösung in Evolved Office integrieren oder eine gehostete Lösung von Evolve IP verwenden. Es gibt zwei Formen der Integration:

RCC (Remote Call Control): Evolved Office kann nativ in die dedizierten Lync-Umgebungen der Kunden eingebunden werden. Das ist sowohl am Standort des Unternehmens oder als gehosteter Dienst in der Cloud von Evolve IP möglich. Diese Integration stellt Click-to-Dial-Funktionen von Lync Communicator und Office-Anwendungen, PopUp-Fenster mit Lync- und Exchange-Kontakten, eine erweiterte Präsenzintegration zwischen Lync, Exchange Kalender und dem Evolved Office usw. bereit.

Lync Communicator-Plugin: Durch die Nutzung eines einfachen Plugins für den Lync-Client können Kunden das Evolved Office in ihre dedizierte oder gehostete Lync-Umgebung wie Office365 oder das gehostete Lync-Produkt von Evolve IP einbinden. Dieses Plugin bietet Click-to-Dial-Funktionen aus dem Lync-Client und den Office-Anwendungen, PopUp-Fenster mit Lync- und Exchange-Kontakten, Einbindung der erweiterten Statusinformationen (Rich Presence) zwischen Lync, Exchange Calender und Evolved Office und mehr.

GoogleApps-Benutzer können ihre bereits verwendeten Google-Services mithilfe des Drittanbieter-Dienstes gUnify in Evolved Office einbinden. Diese Lösung wird von Evolve IP vermarktet und vertrieben. Der gUnify-Dienst ermöglicht Anrufprotokollierung mit Click-to-Call-Funktionen, erweiterte Statusinformationen (Rich Presence) über Google Chat, Berichterstellung, Synchronisierung von Kontakten und Gmail-Anrufkennzeichnung.


F: Welche UC-Clients verwendet die Lösung von Evolve IP?

A: Den Nutzern steht für die Interaktion mit dem Evolved Office eine Vielzahl von Optionen zur Verfügung. Die Präferenz des Kunden kann von anderen Anwendungen abhängen, die er verwendet, oder von dem Wunsch, in einer Clientless-Umgebung zu arbeiten.

Anruf- und Funktionssteuerung

Die folgenden Clients können bei Verwendung eines Telefongeräts oder eines Client (Arbeitsplatztelefon, Softclient oder Mobiltelefon) für Audiokommunikation die UC-Funktionen verwalten und Anrufe tätigen und steuern.

OSSmosis Personal Portal (Webclient): Das OSSmosis-Portal wurde entwickelt, um eine Zero-Client-basierte, jederzeit zugängliche Methodik für die Aktivierung und die Anpassung von Nutzer-Funktionen sowie das Wählen und die Kontrolle von Anrufen bereitstellen.

Assistant Toolbar (eingebettete Werkzeugleiste für Outlook, Firefox und IE): Die Werkzeugleiste Assistant Toolbar stellt die erweiterten Funktionen des OSSmosis Personal Portals sowie das Anwählen aus dem Anzeigefenster für Kontakte eingehende Anrufe als benutzerfreundliches, eingebettetes Plugin bereit.

Call Control Mobile (IOS, Android, Blackberry, Windows Phone): Call Control ist in allen maßgeblichen App-Stores verfügbar und wird gemeinsam mit Evolve IP vertrieben. Benutzer laden einfach die App herunter, wählen Evolve IP als Carrier aus, melden sich an und haben zu der gleichen Funktions- und Anrufsteuerung wie die Assistant Toolbar-Werkzeugleiste und das OSSmosis-Portal Zugang.

Lync Communicator (Windows Thick Client): Wie zuvor beschrieben kann der Lync Communicator genutzt werden, um eine gleichwertige Anrufsteuerung wie die oben aufgeführten Anwendungen sowie eine tiefe Integration in Desktop-Anwendungen von Microsoft zu ermöglichen.

Google Apps / gUnify (Web-Client): Wie zuvor beschrieben, kann Google Apps als Kontrollmechanismus für die Dienste von Evolve Office verwendet werden.

Soft Clients

Falls der Kunde PC-basierte Telefoniedienste bevorzugt, kann technisch jeder SIP-kompatible Soft-Client verwendet werden. Wir empfehlen und unterstützen jedoch die Folgenden:

Polycom Realpresence: Der Audio- und Video-Softclient von Polycom für Windows, MAC, IOS und Android.

Lync Communicator (Windows Thick Client): Das Lync Communicator-Plugin von Evolve IP kann sowohl als eigenständiger Softclient als auch als Anrufsteuerung für Arbeitsplatz- und Mobiltelefone verwendet werden. Das Plugin ermöglicht auch einen nahtlosen Übergang zwischen unterschiedlichen Kommunikationsmodi.

F: Wie unterstützt Evolve IP die oben aufgeführten UCaaS-Funktionen auf mobilen Plattformen?

A: Call Control Mobile (IOS, Android, Blackberry, Windows Phone): Call Control ist in allen maßgeblichen App-Stores verfügbar und wird gemeinsam mit Evolve IP vertrieben. Nutzer laden einfach die App herunter, wählen Evolve IP als Carrier aus, melden sich an und haben zu der gleichen Funktions- und Anrufsteuerung wie die Assistant Toolbar-Werkzeugleiste und das OSSmosis-Portal Zugang. Die Anrufsteuerung beinhaltet Evolve Anywhere, wodurch der Endnutzer sein Mobiltelefon und sein Arbeitsplatztelefon paaren kann. Dies ermöglicht die nahtlose Nutzung einer einzigen Nummer für den Endnutzer auf seinem persönlichen oder dem firmeneigenen Mobilteil.

Polycom Realpresence (IOS und Android): Der Audio- und Video-Softclient von Polycom für Windows, MAC, IOS und Android.

F: Kann mit der Lösung von Evolve IP ein Tablet statt eines Arbeitsplatztelefons verwendet werden – nicht als Remote-UC-Client, sondern als gepaartes Arbeitsplatztelefon?

A: Alle Evolve IP-Clients teilen sich den Telefoniestatus. Jeder Anrufsteuerungs-Client kann jeden beliebigen Telefonie-Endpunkt (Telefon, Softclient, Handy) steuern, so dass es für Endnutzer durchaus möglich und üblich ist, ein Tablet oder Handy anstelle eines Arbeitsplatztelefons zu verwenden.

So kann beispielsweise eine Click-to-Dial-Anwendung (OSSmosis-Portal, Toolbar, Lync) ein Mobiltelefon (mithilfe Evolve Anywhere – siehe unten) oder einen Softclient wie Polycom Realpresence anrufen. In beiden Fällen (Softclient und Handy) behält der Anrufsteuerungs-Client die lückenlose Kontrolle über den Anruf und kann von der Anrufsteuerungs-Anwendung oder vom Telefonie-Client (Handy oder Softclient) aus Gespräche halten, weiterleiten, in Konferenzen einbringen oder beenden.

Evolve Anywhere

Evolve Anywhere ermöglicht dem Kunden Fixed-Mobile Convergence (FMC)-Dienste ohne zusätzlichen Ausrüstungsbedarf. Evolve Anywhere vereinfacht die Kommunikation für mobile und Remote-Benutzer, indem es die Funktionen eines Arbeitsplatztelefons auf jedes andere feste oder mobile Gerät unabhängig vom Netzwerk oder Hersteller des Mobilteils überträgt.

Eine geschäftliche Telefonnummer reicht aus

Der Anrufer wählt eine Nummer und kann den Benutzer auf jedem beliebigen Apparat erreichen – dabei klingeln möglicherweise das Arbeitsplatztelefon, ein Mobiltelefon und/oder ein Softphone gleichzeitig.

Anrufe gehen zwischen den Geräten hin und her

Der Nutzer profitiert von ununterbrochenen Gesprächen und können laufende Anrufe von einem Gerät zum anderen verschieben, ohne auflegen zu müssen.

Zugriff auf universelle Funktionen

Ihm stehen alle geschäftlichen Funktionen zur Verfügung, unabhängig davon, über welches Gerät er Anrufe annimmt oder tätigt.

F: Stellt Evolve IP Kunden ein Webportal zur Verfügung?

A: Ja, OSSmosis ist das preisgekrönte Kundenportal von Evolve IP, das eine beispiellose Kontrolle über die Dienste und Kommunikationsoptionen von Evolve IP ermöglicht, dazu gehören Umzüge, Ergänzungen, Anwendungen, Änderungen, Abrechnung und mehr. Nutzern und Administratoren stehen unterschiedliche Versionen mit einzigartigen Funktionen zur Verfügung, darüber hinaus werden auch Private-Label-Varianten angeboten.

OSSmosis ist eine Kernkomponente der Evolve IP OneCloud™ Erfahrung. Mit OSSmosis haben Kunden die lückenlose Kontrolle über die wichtigsten Eigenschaften ihrer Telefonsysteme, Contact Center, Dashboards, virtuellen Servern, virtuellen Desktops und anderer wichtiger Cloud-Services. Wir stärken unsere Partnern im gesamten Vertriebs-Prozess bis hin zur Bereitstellung und Implementierung mit dem erforderlichen Wissen und lückenloser Kontrolle. Wir haben OSSmosis von Grund auf für die Bereitstellung eines einheitlichen Cloud- und Self-Service-Erlebnisses mit benutzerfreundlichen, umfassenden und zuverlässigen Werkzeugen ausgestattet. Zu den Diensten gehören Preisgestaltung, Servicebestellung, Bereitstellung, Support, Konferenzkontrolle, MACDs, Billing Intelligence sowie die Anforderung und Analyse von Helpdesk-Tickets.

OSSmosis for UCaaS Kunden ist hierarchisch konzipiert, um Administratoren, Group Supervisors/Teamleiter und jeden einzelnen, individuellen Nutzer in einem Unternehmens zu unterstützen. Diese Lösung wird auch Channel-Partnern, Private-Label-Partnern und Großhandelspartnern angeboten.

F: Können Kunden von Evolve IP ihre eigenen MACs über das OSSmosis-Portal ausführen? Neue Mitarbeiter hinzufügen? Neue Dienste hinzufügen?

A: Ja, ja und ja.

F: Können über das OSSmosis-Portal Profile erstellt werden, bei denen Mitarbeiter je nach den Anforderungen ihres Arbeitsplatzes unterschiedliche Profile von UCaaS-Fähigkeiten nutzen?

A: Ja. OSSmosis verfügt über professionelle Funktionen, die Standortautonomie, Kontrolle und Funktionalität sowie rollenbasierte, hierarchische Autonomie und Funktionalität ermöglichen. OSSmosis wird einem oder mehreren zuständigen Gruppen-Administratoren mit vollständiger organisatorischer Kontrolle über alle Dienste auf Unternehmens- oder Standortebene zur Verfügung gestellt. Das System steht auch einzelnen Nutzern zur Steuerung ihrer individuellen UC-Erfahrung und -Funktionalitäten zur Verfügung. Contact Center Manager und Supervisoren benötigen die vollständige Kontrolle über die Produktivität ihrer Mitarbeiter. Dank des ausgezeichneten proprietären OSSmosis Contact Center-Portals können Administratoren die gewünschten Konfigurationen und Änderungen in Echtzeit per Mausklick vornehmen. OSSmosis ermöglicht es Contact Center-Managern, agil und autark zu arbeiten, indem sie bei Bedarf Änderungen am Contact Center-Routing, den Betriebszeiten, den Ansagen usw. vornehmen können, ohne dafür die IT-Abteilung zu kontaktieren. Dafür sind keine Programmierkenntnisse erforderlich – Änderungen werden einfach per Mausklick vorgenommen.

F: Über welche Schnittstellen, APIs, Webservice-Fähigkeiten usw. verfügt die UC-Lösung von Evolve IP?

A: Evolved Office wird durch verschiedene APIs unterstützt, die externe Entwicklungen zulassen. Nachstehend finden Sie die vollständige Liste der kommerziell verfügbaren Integrationen mit Evolved Office. Diese Anwendungen werden entweder von Evolve IP unterstützt und bereitgestellt oder direkt vom Entwickler bereitgestellt. Für die Entwicklung stehen verschiedene Schnittstellen zur Auswahl:

Xtended Services Interface (Xsi) ist eine RESTful Application Programming Interface (API), die es ermöglicht, über HTTP und einfaches XML auf Teilnehmer- und Anrufressourcen zuzugreifen und diese zu nutzen.
Weitere Schnittstellen-Optionen sind Open Client Interface-Provisioning (OCI-P), Client Application Protocol (CAP), VoiceXML und ccXML.

Das Evolved Office and Contact Center wird durch standardbasierte, offene APIs unterstützt, mit denen Unternehmen diese Lösung problemlos in intern oder durch Dritte entwickelte Anwendungen einbinden können. Dank dieser Erweiterbarkeit können Unternehmen bereits bestehende Integrationen mit verschiedenen Lösungen für Messaging und Zusammenarbeit, CRMs, Sprachaufzeichnung und Personalplanung nutzen.

Die folgenden Integrationen sind über Drittanbieter-Plugins oder eine direkte Integration in Evolved Office verfügbar. Die Möglichkeiten und Eigenschaften hängen von der jeweiligen Anwendung ab. In den meisten Fällen beinhaltet die Integration In-App Click-to-Dial, Inbound Screen Pop und möglicherweise eine automatisierte Anrufprotokollierung.

Messaging und Zusammenarbeit:

  • Microsoft Outlook, Lync, Exchange
  • Google Apps
  • Lotus Notes
  • eGroupware

CRM:

  • Salesforce.com
  • SugarCRM
  • Microsoft Dynamics CRM / NAV
  • ACT!
  • Goldmine
  • Maximizer
  • Netsuite
  • Sage CRM
  • Sage 50
  • Sage Saleslogix
  • SuperOffice
  • Vtiger
  • eGroupware
  • Leads360 / Velocifi

Buchhaltung:

  • Peachtree

Personaleinsatzplanung:

  • Invision
  • Monet WFM

F: Ist die UCaaS-Plattform von Evolve IP mandantenfähig oder virtualisiert?

A: Die UCaaS-Plattform von Evolve IP ist vollständig mandantenfähig (Session Border Control, Core Applications, Feature Services, Media Services, usw.) und ist in unseren Rechenzentren aktiv / aktiv.

F: Kann die Lösung von Evolve IP auch dort eingesetzt werden, wo sich UC-Funktionen in der Cloud und andere UC-Funktionen am Standort befinden?

A: Evolve IP hat die angebotene UCaaS-Lösung so konzipiert, dass sie standortunabhängig ist. Viele unserer Kunden nutzen diese Möglichkeit. Ein typisches Beispiel ist, dass das Telefonsystem in unserer Cloud gehostet wird und sich die UC-Anwendung (z.B. Lync) beim Kunden am Standort befindet. Eine gut programmierte und definierte API-Verbindung ermöglicht die Überbrückung der Standorte durch Präsenz- und Anrufsteuerung. Auch eine umgekehrte Konstellation wäre möglich, wenn die UC-Anwendung in unserer Cloud gehostet würde und sich die Telefonanlage am Standort des Kunden befände.

F: Könnte ein Kunde von Evolve IP an einigen Standorte mit Ihrer Cloud-basierten UC arbeiten und gleichzeitig an anderen Standorten eine lokale Infrastruktur verwenden?

A: Die Lösung von Evolve IP ermöglicht Kunden die Verwendung einer Hybridlösung. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Kunde mit mehreren Standorten auf unterschiedlichen Integrationsstufen arbeitet, das ist häufig auch in der Einführungsphase der Fall. Eine typische Variante ist beispielsweise, dass einige Standorte über eine vollständig gehostete PBX mit UC verfügen, während andere Standorte ein standortgebundenes Telefonsystem verwenden, das mit Evolve IP über SIP-Trunks verbunden ist. Damit sind Anwendungen wie das Anrufen von Durchwahlen, das Routing oder die Weiterleitung zwischen den Standorten möglich, während der Kunde eine UC-Bereitstellung nutzt.

F: Sind Notrufe möglich?

A: E911 ist im Evolved Office auf Grundlage einzelner Arbeitsplätze (nicht nach Standort) eingerichtet. Dies bedeutet, dass jedes Telefon für Notrufe an einem Standardstandort registriert ist, der für jedes Telefon einzeln geändert werden kann. Da wir wissen, dass Kunden immer wieder den Standort wechseln oder ihre Geräte gerne mit nach Hause nehmen, hat Evolve IP bereits 2008 die erste e911 Mediations-App auf einem Mobilteil eingeführt. Wenn ein Mobilteil zum ersten Mal im Evolve IP-Netzwerk hochgefahren wird, bestätigt es den Netzwerkstandort über die IP-Hashing-Funktion für die Kommunikation mit den Servern von Evolve IP. Der Endbenutzer wird aufgefordert zu bestätigen, dass seine Adresse die in e911 aufgeführte Standardadresse ist oder wird nach einer neuen Adresse gefragt. Jede IP-Adresse wird standortbezogen referenziert. Dadurch wird echte Portabilität möglich, während die Haftung des Arbeitgebers und Probleme mit Notrufen reduziert werden.

F: Wie werden Notrufe an die Notrufzentrale weitergeleitet?

A: Während der Einrichtung werden die Bürostandorte über eine API in die Datenbank eines Drittanbieters eingebunden. Wenn Telefone für die Verwendung authentifiziert werden, registriert sich jede Anrufweiterleitung (DID) mit der Adresse und der DID bei dieser Datenbank. Zur Sicherung der Genauigkeit der 911 Datensätze dienen zwei Anwendungen. Als erstes verfügt das Telefon über eine Anwendung, mit der die Nutzer ihre Adresse beim Booten manuell aktualisieren können und die neue Adresse in der Datenbank für Notfallrufe registriert. Durch die IP-Web-basierten Anwendungen von Evolve IP können Adressen direkt in der 911-Datenbank aktualisiert werden. Auch hier greift jeder Notruf auf die Datenbank zu und leitet ihn an die lokale Notrufzentrale oder die kanadische Zentralstelle weiter.